Zum Hauptinhalt springen

Volleyball-Jungs schmettern sich ins Finale des Regierungspräsidiums

|   Schulverbund

Jugend trainiert für Olympia

Eine überzeugende Leistung zeigten die Volleyball-Jungs bei der Zwischenrunde in Blönried. Die fünf Schüler, Robin Manz (Kl. 9d), Tobias Bergmoser (Kl.9d), Lukas Zurell (Kl.9a), Miklas Schlude (Kl.6a) und Ibrahim Kane (Kl.7d) erreichten einen beeindruckenden 2. Platz und sind somit für das RP-Finale qualifiziert.

Bereits bei den Kreismeisterschaften, die im Dezember in der ZF Arena stattfanden, wurde ein 3. Platz erreicht. Diese Platzierung reichte aus, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren. In Friedrichshafen spielte die Mannschaft  das erste Mal zusammen und konnte sich im Laufe des Turniers ständig steigern. Das letzte Spiel musste verletzungsbedingt verloren gegeben werden, sonst wäre auch hier eine bessere Platzierung möglich gewesen.

Voller Zuversicht reisten die Markdorfer nach Blönried, um sich mit den anderen Kreisfinalisten aus Ravensburg zu messen. Tatsächlich konnten sich die Jungs spielerisch nochmals steigern und der Spielaufbau gestaltete sich noch souveräner und angriffsstärker. Die kämpferische Leistung wurde belohnt, sie verloren nur einziges Spiel. Auch der Volleyball-AG-Lehrer, Herr Schubert, zeigte sich begeistert und feierte mit den Jungs das Weiterkommen in die nächste Runde, bei der die vier besten Teams aus dem RP Tübingen aufeinander treffen werden.

Zurück