Zum Hauptinhalt springen

Straßburg-Exkursion im Juni 2019

Erstellt von C. Maginot und U. Dingler | |   Gymnasium

Gut gelaunt starteten 28 Schüler der Klasse 10 d und 11 b, allesamt im 5. Lernjahr Französisch, zusammen mit ihren Lehrerinnen am Morgen des sogenannten D-Day mit einem hochmodernen Reisebus am 6. Juni 19 nach Straßburg. Leider war das Wetter eher herbstlich, so dass die von Schülern vorbereitete Stadttour vor Ort teils im Regen stattfand. Dennoch war es sicher mal etwas Anderes, Informationen zum Straßburger Münster, dem Maison Kammerzell, dem Place Kléber, den gedeckten Brücken sowie dem pittoresken Fachwerk-Viertel Petite France von Schülern in französischer Sprache präsentiert zu bekommen. Die anschließende Zeit zur freien Erkundung und zum Essengehen war leider viel zu kurz, denn das Zentrum hat wirklich viel zu bieten, sowohl kulturell, als auch kulinarisch, aber auch zum Shoppen. Um 15 Uhr wurden wir nämlich bereits im Europaparlament erwartet, wo wir pünktlich mit der Tram eintrafen. Das sehr moderne Gebäude war schon beeindruckend. Ebenso interessant war eine kurze Filmvorführung zu den Aufgaben und Errungenschaften der EU mit einer anschließenden Führung in den Plenarsaal, wo uns viele Informationen, z.B. zu den Sitzungen, den verschiedenen Fraktionen, den Simultandolmetschern usw., in kompakter Vortragsform gegeben wurden. Auch für Fragen der Besucher blieb natürlich Zeit, bevor wir uns gegen 16.30 Uhr wieder verabschiedeten. Die Heimfahrt zog sich wegen Staus bei Freiburg leider sehr in die Länge, doch wir hatten einen ausgesprochen umgänglichen Busfahrer, der uns noch einen Stopp im Hegau ermöglichte, und lauter fröhliche Schüler, weshalb und dieser Ausflug sicher in schöner Erinnerung bleiben wird.

Zurück